SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Reichspogromnacht, ''Kristallnacht''. 9. November 1938 – 9. November 2008

Materialien zur Gestaltung eines Gottesdienstes - jetzt online

Mahnmal Alte Synagoge Magdeburg

Im Jahr 2008 jährt sich zum 70sten Mal die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, in der vom nationalsozialistischen Regime organisiert und von der nichtjüdischen Bevölkerung akzeptiert die Synagogen in Deutschland in Brand gesteckt, weitere jüdische Einrichtungen zerstört und 400 Menschen ermordet oder in den Tod getrieben wurden.

Zum Gedenken an die Judenverfolgung am 9. November sind verschiedene Anregungen und Materialien zur Gestaltung eines Gottesdienstes online abrufbar:

Zwei Predigten auf der Internetseite der Melanchthon Akademie des Evengelischen Kirchenverbands Köln und Region (www.melanchthon-akademie.de):
- von Marten Marquardt zu Psalm 130
- von Dr. Martin Bock zu 1. Thessalonicher 5,1-11

Erinnerung und Umkehr
1) Ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an die Novemberpogrome 1938
2) Stunde der Erinnerung an die Novemberpogrome 1938
entworfen von Michael Volkmann, Kloster Denkendorf.pdf

Predigthilfe der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste als PDF zum Download:
Ökumenische Friedensdekade 2008
70 Jahre Novemberpogrome
„Es wird kein Volk wider das andere
das Schwert erheben“ (Micha 4,1-5)

Handreichung der Gemeinsamen Arbeitsstelle für gottesdienstliche Fragen der EKD (GAGF), erarbeitet von Hans-Jürgen Kutzner, Norbert Dennerlein, Wolfgang Raupach-Rudnick und Hanna Lehming:
Handreichung „Die ‚Kristallnacht’. 9. November 1938 – 9. November 2008, Anregungen und Materialien zur gottesdienstlichen Gestaltung ihres 70. Jahrestages“

„Welt aus den Fugen. Versuche des Erinnerns – nicht nur am 9. November“,
hrsg. vom Evangelischen Arbeitskreis Kirche und Israel in Hessen und Nassau in der Evang. Kirche in Hessen und Nassau (EKHN).
Neben Anregungen zur Gestaltung von Gottesdiensten, Andachten und Meditationen auch Texte zur "Erinnerungsarbeit", zu Schuld, Scham und Verantwortung in der Seelsorge u.a. Inhaltsverzeichnis: hier >>>
Das Buch kostet 9 Euro zzgl. Versand. Zum Buch gehören farbige Overhead-Folien mit den wichtigsten im Buch verwendeten Abbildungen. Bestellfax 06151-424111. E-Mail: akkihp@lomdim.de
Die Bilder des Buches sind für den privaten Gebrauch zum Download bereit gestellt auf: http://www.lomdim.de/gedenken2008/

Erinnerung und Umkehr. Novemberpogrome 1938
9. November 2008 - Ökumenischer Gottesdienst. Stunde der Erinnerung
Zum Download hier >>>
Eine Publikation der ACK. Preis: 1 Euro. Online Bestellug auf der Homepage der ACK hier >>>

Auf dem Weg zur Einführung eines kirchlichen „Gedenktages 9. November“:

Die Landessynode der Evangelischen Kirche in Württemberg beschloss bereits im Oktober 2007 mit über 90prozentiger Mehrheit, ab 2008 den 9. November als kirchlichen Gedenktag einzuführen.

Aufruf an die Kirchen aller Konfessionen in unserem Land
Erinnerung und Umkehr
Für einen offiziellen kirchlichen Gedenktag am 9. November
und Hintergrundinformationen dieses Aufrufs im „Materialdienst“ auf www.lomdim.de

Wolfgang Raupach-Rudnick, Der 9. November – ein kirchlicher Gedenktag!

Reden am 9. November:

Jehuda Bauer, Der Novemberpogrom – Historische und aktuelle Kontexte
Ansprache von Prof. Dr. Yehuda Bauer, Jerusalem am 9.11.2001 während der Gedenkstunde in der Synagoge Münster

Maarten Marquardt, Christliche Judenfeindschaft und die NS-Vernichtungspolitik.pdf
Vortrag am 9. November 2006 in Solingen. Der Vortrag fragt nach den Zusammenhängen und danach, warum eine christliche Erziehung so wenig geschützt hat vor dem mörderischen Wahn im Deutschland des „Dritten Reichs“.

Historische Informationen zum Novemberpogrom 1938

http://de.wikipedia.org/wiki/Reichspogromnacht

Zum 70. Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November 1938
Die Geschichte eines jüdischen Mädchens auf kirche-entdecken.de

Das kleine Mäfchen Hannah oder Hoffnung in trüber Zeit

(EKD, Newsletter) Kira, die Kirchenelster, trifft in diesen Tagen die kleine Besucherin Hanna in ihrer Kirche. Hanna lebte in den dreißiger Jahren mit ihrer Familie in Berlin. Ihre Geschichte auf kirche-entdecken erzählt von der Hoffnung in düsterer Zeit, als die Nationalsozialisten im Deutschen Reich gezielt jüdisches Leben und Eigentum zerstörten. Das Thema der Reichspogromnacht wird altersspezifisch auf der Kinderplattform kirche-entdecken.de aufgegriffen.

http://www.kirche-entdecken.de


Barbara Schenck
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
3. bis 19. November, Vorträge, Gedenken, Workshops

Frieden riskieren – unter diesem Motto stehen die diesjährigen ökumenischen Friedenstage in Lippe mit zahlreichen Vorträgen und den Gedenkveranstaltungen zur Reichspogromnacht.
Donnerstag, 6. November 19.30 Uhr, Hannover

Dr. Hans-Dieter Schmid spricht in der Evangelisch-reformierten Kirche über den November 1938 in Hannover.
Samstag, 7. November 2009, ab 18.00 Uhr, Eröffnung in Zornheim bei Mainz

In diesem Jahr wird die Ökumenische FriedensDekade in Zornheim bei Mainz offiziell eröffnet.
Arbeitshilfe für den Gottesdienst am Israelsonntag und die Gedenkstunde am 9. November online

Arbeitshilfen, Gebete, Predigten

Links und Downloads, gesammelt auf reformiert-info