SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Luzie und das Danke sagen

Krabbelgottesdienst zum Erntedankfest

 Luzie und das Danke sagen

·      Begrüßung

·      Lied: Wo zwei oder drei

·      Gebet: mit Händen, Mund und Füssen

·      Lied: Du hast uns deine Welt geschenkt

·      Geschichte von Luzie und dem Danke sagen

·      Danke-Bild mit Tüchern machen

·      Dazwischen Lied: Du gibst uns die Sonne

·      Unser Vater

·      Segenslied: Herr, wir bitten, komm und segne uns

Geschichte:

P: Hallo Luzie

Luzie: Hy Pastor, sach mal, warum muss man eigentlich immer danke sagen?

P: Wieso Luzie, machst du das nicht so gern?

Luzie: Dooch, schon, wenn Oma mir nen Lutscher gibt oder Opa mir so ein tolles Schiffchen aus Holz geschnitzt hat; aber wieso soll ich für Tante Emmas Bohnen aus ihrem Garten bedanken? Die schmecken mir doch nicht. Und immer sagt sie; damit du mal groß und stark wirst! So was doofes, und mit Schokolade wird ich viiiel größer und stärker!

P: Und deine Eltern sagen dir bestimmt, man muß für alles was man kriegt, danke sagen, stimmts?

Luzie: Geenau, sogar für die Sachen, die man gar nicht mag, blöd oder?

P: Tja, Luzie, verstehen kann ich dich schon, aber so blöd ist das gar nicht. Für alles danke zu sagen, kann sogar ganz wichtig sein.

Luzie: Wichtig, wieso, was ist denn an Bohnen so wichtig?

P: Oooch Luzie, weißte, wenn man immer danke sagt, wenn man was kriegt, dann merkt man erst, wie viel Leute einem gerne was geben wollen! Und weißte noch was, ganz  groß Danke sagen kann man dem lieben Gott. Der gibt einem nämlich gaaaanz viel!

Luzie: Soo? Einen Lutscher hat er mir aber noch nicht geschenkt!?

P: Aber weißt du Luzie, er hat zum Beispiel die Äpfel oder die Kirschen wachsen lassen; und ohne die Äpfel und Kirschen gäbs auch keinen Apfel- oder Kirschlutscher! Jetzt ist übrigens sowieso eine gaanz tolle Zeit, die Erntezeit. Und da sagen wir in der Kirche immer Gott Dankeschön für alles, was er hat wachsen lassen! Da machen wir ein Erntedankfest.

Und heute können wir auch zusammen danke sagen. Und erst mal machen wir zusammen ein Bild mit Tüchern von dem, was der liebe Gott geschenkt hat, damit alles wachsen kann.

Und dazwischen sagen wir mit einem Lied immer danke dafür, und das geht so:

„Du gibst uns….“ ansingen

dann wie Entwurf: Bild aus Tüchern machen, mit Erde und Gras (braun) Wasser und Regen (blau), buntes Leben (grün).

Luzie: o.K., Pastor, Danke sagen an den lieben Gott ist ja ganz schön; aber Tante Emma sag ich für die Bohnen immer noch nicht so gerne danke!

P: Naja, aber Tante Emma Danke sagen, dass sie dich gerne hat und dir deshalb auch immer gerne was schenkt, das wär doch auch nicht schlecht! Und vielleicht sagst du ihr, dass du noch lieber z.B. Möhren als Bohnen magst, dann bringt sie die vielleicht beim nächsten Mal mit.

Luzie: Und vielleicht noch einen Lutscher?!

P: Und vielleicht auch den! Tschüss Luzie!

Luzie: Tschüüüs!

Foto: Knipsermann, „Lollis“, CC-Lizenz (BY 2.0), www.piqs.de


Herbert Sperber
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
Gottesdienstentwürfe, Lieder und Fachbeiträge

Betrachtung zu einem Hungertuch von Lucy D‘Souza. Von Carola Krieg

Die Meditation zum Erntedankfest basiert auf dem im Perikopenmodell der Konferenz Landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden (KLAK) vorgeschlagenen Predigttext aus den "Schriften": Ruth 2 - Ruth liest Ähren auf dem Feld des Boas.
Texte für den Gottesdienst - online und zur Bestellung

Material für Gottesdienst und Gemeindearbeit

im Jahr der Wälder 2011 zum Thema ''Zwischen Wipfeln und Wurzeln - Lebensraum Wald'' und zum Thema ''Wasser''