SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Fürbittengebet Haiti

von Sylvia Bukowski

Foto aus Haiti: Kindernothilfe (s.u.)

''... Wir sehen die Schreckensbilder aus Haiti,
wo nichts mehr ist, wie es vorher war,
und bei uns geht alles einfach weiter...''

Barmherziger Gott,
wir danken dir,
dass du die ganze Welt im Blick hast
und dein Herz offen ist für alle Menschen.
Wir hören von so viel Elend und Tod in anderen Ländern
und sind gleichzeitig beschäftigt mit unserem eigenen Leben.
Wir sehen die Schreckensbilder aus Haiti,
wo nichts mehr ist, wie es vorher war,
und bei uns geht alles einfach weiter.
Wir empfinden Mitleid mit denen,
die so viel leiden müssen,
und sind froh, dass es uns so viel besser geht.
Wir möchten helfen
und spüren gleichzeitig eine lähmende Ohnmacht
angesichts der Vielzahl zerstörten Lebens.
Gott, bei dir hat alles Raum, was uns bewegt
auch unsere Widersprüchlichkeit und Zerrissenheit.
Wir bitten dich, bewahre uns davor,
aus Egoismus, Angst oder Resignation
gar nicht mehr hinzusehen,
was mit anderen geschieht.
Halte die Bereitschaft in uns lebendig,
zu tun, was wir können,
auch wenn es nur ganz wenig ist.
Und hilf du, wo kein Mensch mehr helfen kann.
Gott, lass die Überlebenden in Haiti nicht zerbrechen
an Trauer und Wut oder an der Frage nach dem warum.
Wecke dort und überall, wo Not herrscht,
einen Geist der Fürsorge für die,
die so leicht vergessen werden,
weil sie zu schwach, zu arm oder zu unbedeutend sind.
Halte deine Hand über die Kinder
und schütze alles zerbrechliche menschliche Glück.


Sylvia Bukowski
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

Spendenaufruf der Kindernothilfe und der Diakonie Katastrophenhilfe
''Schwerste Katastrophe'', mit der die UN bis jetzt konfrontiert wurde

Tommy Ramm vom Team der Diakonie Katastrophenhilfe berichtet über die Lage der Erdbebenopfer in Haiti.