(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen




Glaubensbiographie der Menschen geprägt
Rheinische Kirche trauert um Superintendent i. R. Friedhelm Polaschegg


Reformationstag wird in Hamburg Feiertag
Nach Schleswig-Holstein beschloss auch Hansestadt den 31. Oktober als Feiertag


Gemeinsames Abendmahl konfessionsverschiedener Ehepaare
Evangelische Kirche begrüßt katholisches Votum


65 Prozent der Bayern für Religionsunterricht
Bei Protestanten ist die Zahl noch höher


Kindersoldaten im Südsudan
Zahl auf traurigem Rekord


Religiöse Bildung und Pluralismus
EKD veröffentlicht Grundsätze zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht




"Auch ein gesellschaftlicher Feiertag"
Bremens Bürgermeister für Reformationstag als Feiertag


Evangelischer Fakultätentag für offene Diskussionskultur
Debatte über Meinungsfreiheit an Universitäten


1 - 10 (392) > >>

Gebete zum Sonntag Lätare

von Sylvia Bukowski

©Foto: Andreas Olbrich

''Du, unser Gott, ... hast das Kreuz von einem Ort des Sterbens zu einem Zeichen des Lebens gemacht''.

Du, unser Gott,
warum musste dein Sohn so viel leiden?
Warum hast du ihm sein schweres Los nicht erspart,
bist nicht dazwischengefahren,
als er gequält wurde bis aufs Blut;
hast nicht vor aller Augen verhindert,
dass er ans Kreuz geschlagen wurde?
Diese Fragen treiben uns immer wieder um
und es fällt uns schwer zu begreifen,
dass Liebe die Antwort ist.
Aus Liebe bist du, lebendiger Gott,
selbst mit Jesus in den Tod gegangen
und hast dich, Allmächtiger,
öffentlich an die Seite aller Opfer
menschlicher Bosheit gestellt.
Mit Liebe hast du, unser Heiland,
den Kreislauf von Gewalt und Rache überwunden.
Du hast das Kreuz
von einem Ort des Sterbens
zu einem Zeichen des Lebens gemacht,
das uns deine Liebe eröffnet.
Gott, hilf uns,
dieses Geheimnis des Glaubens zu fassen
und lass uns in allen Fragen und Zweifeln festhalten an dir!


Sylvia Bukowski, Pfarrerin in Wuppertal
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
von Sylvia Bukowski


von Sylvia Bukowski

''Du Gott des Lebens, du kennst den Hunger, der Menschen umtreibt ...''