SUCHE NACH EINER PREDIGT

Optional ein Stichwort zur weiteren Eingrenzung:

 

 

 

Gebet zum Sonntag Palmarum

von Sylvia Bukowski

©Foto (bearb.): Andreas Olbrich

''Gott im Himmel, ... Du enttäuschst
die von dir göttliche Zauberei erwarten. Aber du tröstest alle, die auf eine menschlichere Welt hoffen.''

Gott im Himmel,
manchmal wünschten wir,
du kämest mit gewaltiger Macht daher
und würdest vor aller Welt sichtbar
das Böse beenden
und alles auf einen Schlag
zum Guten verändern.
Aber du kommst auf einem Esel geritten,
in der Gestalt eines ohnmächtigen Menschen
und dein Weg führt
ins Leiden und Sterben
Du enttäuschst
die von dir göttliche Zauberei erwarten.
Aber du tröstest alle,
die auf eine menschlichere Welt hoffen.
Denn du setzt dich nicht über uns hinweg,
sondern teilst unser Leben mit allen Mühen.
Du nutzt deine Macht,
um uns zu dienen und zu stärken.
Du gehst mit uns bis in den Tod
und rufst uns in ein neues Leben.
Gnädig und barmherzig bist du,
unser Gott,
geduldig und von großer Güte.
Wende uns ab von allen falschen Gottesbildern,
und lehre uns,
dir zu folgen.


Sylvia Bukowski, Pfarrerin in Wuppertal
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
von Sylvia Bukowski

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. - Joh 3, 14b-15
von Sylvia Bukowski