(Weiter zurückliegende Links auf Nachrichten anderer Internetseiten funktionieren möglicherweise nicht mehr.)
 

Kurzmeldungen


Experten warnen vor Verschärfung Nahost-Konflikt
USA haben Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt


Klare Kante gegen Rechts
Seit Flüchtlingskrise und AfD-Aufstieg sind Kirchengemeinden und kirchliche Funktionäre zunehmend verunsichert.


Verwüstung in Bremer Kirche
Experten untersuchen Schäden


'Reformation ist mehr als Luther'
Präses Kurschus sieht 500. Reformationsjubiläum als Quelle von Veränderung


'Potenzial für Ökumene nicht ausgeschöpft'
Steinmeier im Gespräch mit Papst Franziskus


Aktionswoche gegen Hunger
eltkirchenrat ruft zu fairer Verteilung von Nahrungsmitteln auf


'Toleranz heißt nicht Gleichgültigkeit'
Altbischof Huber warnt vor falscher Toleranz gegenüber Religionen


Reformationsjubiläum in Trier
Spitzenvertreter der Kirchen feiern Ökumene-Gottesdienst


EKD-Chef: Rassismus hat keinen Platz im Kirchenvorstand
Bedford-Strohm spricht sich gegen Antisemitismus aus


Neutralitätsgesetz Berlin
Kirche begrüßt Senatsschreiben


1 - 10 (379) > >>

Präses-Kandidatin Ueberschär stellt sich der Diskussion

Die Generalsekretärin des Deutschen Kirchentages kandidiert in der Rheinischen Kirche

Ellen Ueberschär diskutiert am Dienstag, 27. November, 19 Uhr, zum Thema „So viel Du brauchst“ Wie viel Kirche braucht die Gesellschaft? Wie viel Reform (v)erträgt die Kirche? Die Evangelische Gemeinde Düren lädt ein.

In einem Einladungsschreiben des Pfarrers Dirk Siedler heißt es: "Nun sind die zwei Kandidatinnen und eine Kandidat für das Präsesamt in der Evangelischen Kirche im Rheinland bekannt: Mit Vizepräses Petra Bosse-Huber und Oberkirchenrat Manfred Rekowski zwei erfahrene und in unserer Kirche gut bekannte und in der Kirchenleitung bestens erfahrene Personen.

Einige dürfte überrascht haben, dass neben diesen 'Insidern' mit Ellen Ueberschär auch eine Kandidatin 'von außerhalb' nominiert wurde. Sie ist seit 2006 Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages und auch durch verschiedene Publikationen einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Aber hinsichtlich der besonderen Fragestellungen, die uns im Rheinland beschäftigen, ist nicht so viel bekannt.

Deshalb haben wir Ellen Ueberschär zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion nach Düren in ein Theologisches Forum extra eingeladen. Am Dienstag, dem 27. November, um 19 Uhr, im Haus der Evangelischen Gemeinde, Großer Saal, Wilhelm-Wester-Weg 1, 52349 Düren, wird sie mit ihrem Eingangsstatement an das Motto des Kirchentages im nächsten Jahr in Hamburg (1. bis 5. Mai 2013) anknüpfen und zum Thema referieren:

„So viel Du brauchst“ - Wie viel Kirche braucht die Gesellschaft? Wie viel Reform (v)erträgt die Kirche?

Die Referentin wird in ihrem Vortrag fragen, welche Themen angesichts der zahlreichen Reformen, die nicht nur die rheinische Kirche betreffen, eigentlich dran sind? Was sind die wirklich wichtigen Themen zu denen sich unsere Kirche heute verhalten muss, und welche kirchliche Ordnung kann uns dabei helfen? Frau Ellen Ueberschär wird nach ihrem Vortrag auch für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks