Auf dem Weg der Gerechtigkeit

Mehr Chancen und Rechte für Frauen in der Kirche

Frauenordination in der Christlich-Reformierten Kirche in Nordamerika – Auf der Suche nach neuen Leitungsmodellen in der Kirche – Stipendien des Reformierten Weltbundes für Frauen aus dem Süden, die Theologie studieren.

Frauenordination in der Christlich-Reformierten Kirche in Nordamerika

Die Christlich-Reformierte Kirche in Nordamerika hat nach fast 40jähriger Diskussion beschlossen, die Ordination von Frauen zuzulassen. Der Beschluss, das Wort „männlich“ als Bedingung für das geistliche Amt zu tilgen, eröffnet allen Kirchengemeinden die Möglichkeit, Frauen als Pfarrerinnen, Älteste, Diakoninnen oder Vikarinnen zu ordinieren.

Mehr auf der Homepage des Reformierten Weltbundes (RWB)

Auf der Suche nach neuen Leitungsmodellen in der Kirche

Zu einer Konsultation des RWB über Genderfragen, konkret vor allem über die Frage nach Macht und Leitungsverantwortung in Kirche und Gesellschaft, trafen sich Ende Juni 2007 48 Teilnehmende aus 17 Ländern und 11 Studierende des St. Paul’s United Theological College in Limuru, Kenia. Die Konsultation war ein erster Schritt zur Entwicklung eines globalen Projekt des RWB zu Fragen der Gerechtigkeit zwischen Frauen und Männern, Macht und Verantwortung in Leitungspositionen. Unzu Lee von der Prebyterianischen Kirche (USA) hielt einen Vortrag über alternative Leitungsmodelle. Sie fragte konkret: Wie soll eine Pfarrerin in Taiwan sich zu der männlichen Person verhalten, die die Leitung der Ortskirche beherrscht und sie öffentlich herabwürdigt? Wie können Frauen in Führungspositionen Stärke zeigen und gleichzeitig eine gerechte Gemeinschaft von Frauen und Männern aufbauen?

Mehr auf der Homepage des Reformierten Weltbundes (RWB)

Stipendien für Frauen, die Theologie studieren

Elf Frauen aus dem Pazifik, Lateinamerika, Afrika und Asien haben Stipendien im Wert von mehr als 80.000 CHF erhalten. Die Stipendien sind Teil der Unterstützung zu Frauen im Süden, die sich für das Amt einer ordinierten Pfarrerin ausbilden lassen. Die theologische Ausbildung von Frauen sieht der RWB als einen Schritt auf dem Weg zur Ordination von Frauen ins Pfarramt auch in den Kirchen, die bis heute keine Frauenordination zulassen.

Seit 2001 hat der Stipendienfond 49 Frauen aus Afrika, Asien, der Karibik, Lateinamerika und dem Pazifik unterstützt und Stipendien im Wert von 339.000 CHF vergeben.

Mehr auf der Homepage des Reformierten Weltbundes (RWB)

Barbara Schenck
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

WCRC-Präsidentin Najla Kassab forderte Kirchen auf Hoffnung zu machen
Bei ihrem Synodenbesuch der Presbyterianischen Kirche in Kuba (IPRC) sprach sich Kassab in einer sehr persönlichen Rede für den 'Kampf für ein besseres Leben für alle' aus.

Quelle: WCRC / ime
Die Weltgemeinschaft reagiert damit auf rassistische Ideologien
Eine Konsultation über den Widerstand gegen Kulturen der Diskriminierung, des Autoritarismus und des Nationalismus hat "diese Zeit als einen Kairos-Moment erkannt, in dem Gott zu entschlossenem Handeln auffordert."

Quelle: WCRC
WGRK: Dialog über die Wirkung der Eschatologie auf die Mission
Die fünfte Sitzung des laufenden Dialogs zwischen Reformierten und Pfingstlern fand in Legon, Accra, Ghana, unter dem Motto 'Ministering to the Needs of the World: Mission and Eschatology' statt.

Quelle: WGRK
Besuch der WGRK in Irak
Eine Delegation der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WGRK) konnte feststellen, dass die Kraft der Hoffnung die wenigen verbliebenen presbyterianischen Kirchen im Irak weiterhin antreibt.

Quelle: WGRK
Neue Praktikantin der WCRC
Abigail Scarlett plant ihr einjähriges Praktikum bei der Weltgemeinschaft der Reformierten Kirchen (WCRC) zu absolvieren und möchte sich dabei auf Fragen zum Thema Gerechtigkeit konzentrieren.

Quelle: WCRC
Treffen der Internationalen Reformierten-Anglikanischen Dialogs (IRAD=
Kommunionsdialog zwischen der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGKR) und der Anglikanischen Gemeinschaft wurde auch diesmal wieder stark durch den lokalen Kontext bestimmt.

Beobachter: Sandra Beardsall, Vereinte Kirche Kanadas; Lynne McNaughton, Anglikanische Kirche Kanadas.
GEM Schule 2018
Die Ökumenische Schule für Governance, Ökonomie und Management (GEM) für eine Wirtschaft des Lebens hat am 19. August 2018 in Mexiko City begonnen.

Quelle: WCRC
Versöhnungsbemühungen zwischen Nord- und Südkorea
Die WCRC ruft alle ihre Mitgliedskirchen dazu auf, sich am Sonntag, dem 12. August 2018, als Gebetstag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel zu erinnern.

Quelle: WCRC/ime
WGRK: Besuch der entmilitarisierten Zone (DMZ) zwischen Nord- und Südkorea
In einem besonderen Gebetsgottesdienst in der Militärkirche innerhalb der DMZ brachten die Mitglieder ihre Anliegen und Sorgen um Konflikte in ihrer eigenen Region zum Ausdruck.

Quelle: WGRK
WGRK fordert Gastfreundschaft
Die Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen (WGRK) rief alle ihre Mitgliedskirchen in diesen Tagen zu einer 'radikalen Gastfreundschaft' und zum Gebet für Asylsuchende in Europa auf.

Quelle: WGRK/ime
1 - 10 (259) > >>
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz