In Freiheit bestehen – 20 Jahre friedliche Revolution

29. September 2009, 19.30 Uhr, Vortrag des EKD-Ratsvorsitzenden Bischof Dr. Wolfgang Huber in der Ludwigskirche Saarbrücken


Eingeladen haben ihn die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland, die Kirchenkreise an der Saar und die Evangelische Akademie an der Saar.

Die Veranstaltung beginnt mit einem Grußwort des rheinischen Präses Nikolaus Schneider. Auch der saarländische Ministerpräsident Peter Müller wird ein Grußwort in der Ludwigskirche sprechen.

„Diese Veranstaltung soll im Vorfeld der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit, die in diesem Jahr in Saarbrücken stattfinden, an die Rolle der Kirchen als Wegbereiter der friedlichen Revolution im Jahr 1989 erinnern“, erklärt Präses Schneider. Zugleich sei die Revolution in der DDR auch ein Beispiel für die grundsätzliche Bedeutung von zivilgesellschaftlichem und friedenethischem Engagement der Kirchen in Europa gewesen: „Deshalb sehen wir als Evangelische Kirche im Rheinland diese Vortragsveranstaltung mit Bischof Huber als unseren Beitrag zu den Feierlichkeiten zum 3. Oktober 2009 in Saarbrücken unter dem Motto ,Europa leben’.“

Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt das Vokalensemble Cantabile unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Annemarie Ruttloff.


Pressemitteilung der EKiR
paneuropäisches Picknick - Montagsdemonstrationen - Fall der Mauer

Zeitzeugen erzählen, Kirchengemeinden gedenken, Medien informieren - Texte und Links auf reformiert-info