Kloster Möllenbeck

In mittelalterlichem Gemäuer


Das Kloster Möllenbeck wurde im Jahr 896 von Gräfin Hildburg gestiftet.

Durch Kreuzgänge wandeln, in riesigen Räumen tagen, Ausflüge machen, ... Das Kloster Möllenbeck bietet eine außergewöhnliche Atmosphäre.

Tel.: (05751) 2992
Fax: (05751) 2945
E-Mail: kloster@moellenbeck.de
Ev.-ref. Kirchengemeinde Möllenbeck
Lemgoer Str. 10
31737 Rinteln

Sprech- bzw Öffnungszeiten: Besichtigung nach Vereinbarung

Die Geschichte des Klosters ist lang: über 1100 Jahre. Verschiedene Baustile prägen die gewaltige Klosteranlage, die in Deutschland als einzigartiges Baudenkmal aus der Zeit des ausgehenden Mittelalters gilt. Das Kloster ist als doppelgeschossige komplett unterkellerte Dreiflügelanlage konzipiert. In der hochgotischen Klosterkirche mit ihren romanischen Türmen aus dem 10. Jahrhundert feiert die Evangelisch-reformierte Gemeinde Möllenbeck seit dem 17. Jahrhundert ihre Gottesdienste.

Das Kloster Möllenbeck ist heute Eigentum der Evangelisch-reformierten Kirche. Es wird von der Ortsgemeinde auf vielfältige Weise genutzt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Jugendgruppen und Schulklassen, Kunststudenten und Chöre finden hier ein offenes Haus.

Ob als Konzertsaal oder Ort des musikalischen Festivals, ob als Freizeitheim oder Ort der Stille und der klösterlichen Abgeschie denheit - das Erbe vergangener Jahrhunderte wird hier angemessen bewahrt und genutzt.