Gemeindepreis 2018

Kirchengemeinden können bis 2. März Vorschläge einreichen

Die Evangelische Gemeindestiftung Lippe möchte auch in diesem Jahr einen Preis verleihen und sucht innovative Gemeindeprojekte.

Angesprochen sind Projekte oder Gruppen in Kirchengemeinden der Lippischen Landeskirche, die einen anregenden und richtungsweisenden Impuls für die Arbeit vor Ort geben – sei es in der Gestaltung von Gottesdiensten, in der Jugendarbeit, Kirchenmusik, Frauenarbeit oder im Besuchsdienst.

Die Gemeindestiftung Lippe wird drei Preise verleihen. Sie sind mit 1.000 Euro, 750 Euro und 500 Euro dotiert. Das Preisgeld soll der weiteren Arbeit der Gemeinde zugutekommen.

In diesem Jahr wird zusätzlich ein Sonderpreis Reformationsjubiläum 2017 vergeben. Vorschläge für den Gemeindepreis mit einer kurzen Vorstellung des Projekts sowie Benennung eines Ansprechpartners können bis zum 2. März eingereicht werden bei der Evangelischen Gemeindestiftung Lippe, Anja Halatscheff, Leopoldstr. 27, 32756 Detmold, Tel.: 05231/976-726, info@ev-stiftung-lippe.de.


Quelle: Lippische Landeskirche
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks

Aktuelles

Lippische Landeskirche: Gespräche mit Reformierter Kirche in Ungarn
Mitglieder der Kammer für Weltmission, Ökumene und Entwicklung besuchten zusammen mit Landessuperintendent Dietmar Arends vom 21.-24.Juni die Reformierte Kirche in Ungarn.

Quelle: Lippische Landeskirche
Studie belegt: Kirchliche Bildungsarbeit fördert soziales Engagement
Gute Konfirmandenarbeit fördert das ehrenamtliche Engagement in Kirche und Gesellschaft. Junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen messen der Konfirmandenzeit dabei eine höhere Bedeutung zu als der Bundesdurchschnitt. Dies zeigt die Studie 'Jung – aktiv – evangelisch in NRW!', deren Ergebnisse heute (21.6.) in Essen vorgestellt worden sind.

Quelle: Evangelische Kirche von Westfalen
Pressemitteilung zum Karl-Barth-Jahr 2019
Der Reformierte Bund erinnert mit einem Karl-Barth-Jahr an den 1968 verstorbenen Theologen, der auch als Kirchenvater des 20. Jahrhunderts gilt. Die Veranstaltungsreihe wird am 10. Dezember 2018 in Basel eröffnet.

ref-info
Predigt von Prof. Dr. Marco Hofheinz
Vom 24.6.2018 im Rahmen des Allianz-Gottesdienstes auf dem Marktplatz in Siegen-Eiserfeld zu Lk 24,13-35

Marco Hofheinz
Vizepräses führt theologischen Vorstand der kreuznacher diakonie ein
Der Vizepräses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Christoph Pistorius, hat am Samstag Pfarrer Christian Schucht als theologischen Vorstand der kreuznacher diakonie in sein Amt eingeführt. In seiner Ansprache in der Diakoniekirche in Bad Kreuznach betonte Pistorius die Bedeutung des Dienens und der Nächstenliebe in der modernen Gesellschaft.

Evangelische Kirche im Rheinland
 

Nach oben   -   E-Mail  -   Impressum   -   Datenschutz